Homepage der Katholischen Kirche Hemmoor

 

  

Liebe Gemeindemitglieder, liebe Gäste!

„  Freut euch im Herrn, heute ist uns der Heiland geboren. Heute ist der

   wahre Friede vom Himmel herabgestiegen.“

  Diese frohe Botschaft wird uns zu Weihnachten verkündet. Manche        werden sie in der Kirche „live“ hören, andere bei sich zuhause in ihrem

  Wohnzimmer erzählen. In Jesus von Nazareth ist Gott einer von uns

  geworden. Als Mensch hat er unter uns Menschen gelebt. Er hat den 

   Himmel auf die Erde gebracht. „Das Reich Gottes ist mitten unter

   euch“, das ist Jesu Botschaft. Das Reich des Friedens und der

  Gerechtigkeit wird sichtbar und erfahrbar, wenn wir uns an seiner

   Predigt und seinem Vorbild ausrichten. Wenn ich anfange das zu tun,

   was ich vom Anderen erwarte, dann wird ein Stück des „Himmels auf

   Erden“ erlebbar. Zugegeben, es kostet Mut den ersten Schritt zu

   wagen. Ich kann mir nicht sicher sein, ob die/der Andere mitmacht. 

    An Weihnachten feiern wir, dass das Experiment Gottes mit der

   Menschwerdung in Jesus von Nazareth gelungen ist.

   Ich wünsche uns, dass wir – wie Jesus - allen Menschen auf

   Augenhöhe begegnen, weil wir ohne jede Ausnahme Gottes geliebte

   Kinder sind.

   Im Namen unseres gesamten pastoralen Teams (Gemeindereferentin

      Katrin Sobanja, Diakon Martin Matthews und Gemeindereferent

    Minh  Vu), das für die Pfarreien Buxtehude (mit Harsefeld und Neu

      Wulmstorf) und Stade (mit Bremervörde und Hemmoor mit

     Hechthausen) zuständig ist, wünsche Ihnen und Ihren Familien

     ein gesegnetes Weihnachtsfest!

      Ihr Johannes Pawellek, Pfarrer     





 STERNSINGER-SEGEN

   Sie können die Segensaufkleber ab dem 7. Januar 
    (Abendgottesdienst) im Kirchenvorraum mitnehmen.








____________________________________________________________


Email - Newsletter

Es ist nicht immer einfach alle Informationen aktuell weiterzugeben. 

Gerade wenn wir in Zukunft in großen Räumen miteinander arbeiten und 

leben, ist eine gute Kommunikation unerlässlich. Die monatlich erscheinende

KUNDE ist ein gutes Medium, um sich zu informieren. Parallel dazu möchten

wir gerne einen wöchentlich erscheinenden Newsletter herausgeben. 

Dort können Veränderungen schnell kommuniziert werden. Wir planen im

Herbst mit diesem Newsletter zu beginnen. Voraussetzung ist natürlich ein

Emailverteiler, der erst aufgebaut werden wird. Wer in Zukunft an einem

regelmäßigen Newsletter interessiert ist, kann mir aber schon jetzt seine

Emailadresse zukommen lassen: katrin.sobanja@bistum-hildesheim.net


____________________________________________________________


  BRIEF AUS HILDESHEIM ZUM GODEHARDJAHR 

  Liebe Gemeinden,

 das Godehardjahr wurde am vergangenen Wochenende feierlich eröffnet und wir freuen uns, dass dieser Start nicht nur in Hildesheim, sondern in der Breite des Bistums stattgefunden hat: An vielen Orten haben Gottesdienste und Begegnungen stattgefunden. Auf der Homepage finden Sie Berichte über die verschiedenen Feiern, Fotos sowie die Predigt und das Grußwort des Bischofs und die Botschaft des Papstes: www.godehardjahr.de

 „GO! Glauben geht.“  Ein Jahr der inneren Stärkung und Vergewisserung liegt vor uns. Ein Jahr, in dem wir uns neu inspirieren wollen durch die verwandelnde Kraft des Evangeliums. Ein Jahr, in dem wir in den Blick nehmen, wie wir uns als Kirche solidarisch den Menschen zuwenden. Ein Jahr, das sichtbar macht, wo an vielen Orten des Bistums viel Gutes passiert, um uns daran zu inspirieren und zu ermutigen, neue Wege zu gehen. Und wir werden sehen, wie Godehard uns dabei helfen kann.

 In der Kirchenzeitung ist eine Beilage zum Godehardjahr erschienen, die sehr gut angekommen ist. Daher haben wir (mit ein paar Ergänzungen) einen Nachdruck in Auftrag gegeben, der in diesen Tagen direkt in 100er Auflage an alle Gemeinden des Bistums versandt wird zur Auslage und Weitergabe an alle Gläubigen.

 Noch ein Hinweis: Material, Fotos und das Logo finden Sie im Download-Bereich unserer Homepage: www.godehardjahr.de/downloads

 Viele Grüße

Nadine Willke und Julia Niemann

  

_______________________________________________________

INFORMATIONEN FÜR DIE GESAMTPFARREI

   "LebeskunstLeben" Foto-Installation der Foto

    

  Im Laufe der Kirchengeschichte hat es immer wieder                 Erneuerungen gegeben: in der Theologie, in der Architektur,                    in der Musik.

 Wir laden ein zu einem Crossover-Workshop, bei dem wir           Gregorianik und zeitgenössische Musik (Neues geistliches Lied ‚NGL‘)     zusammenbringen, also die Wiege der abendländischen Musik mit       der Jetzt-Zeit verbinden.

 Wir werden am Samstag, 27. August von 10 – 16 Uhr in St. Josef       in Stade, Schiffertorsstr. 17 „workshopen“ und um 17 Uhr 

 die Vorabendmesse in St. Josef gestalten.

 Willkommen sind alle Interessierten, Neugierigen und Experimen-             tierfreudigen aus den Bereichen Gregorianik, NGL, Pop und Jazz.     „Kommet zuhauf!“

 Wer ein Instrument spielt und dies mitbringen kann, gebe das bitte bei     der Anmeldung an.

Für Getränke, Snacks und ein Mittagessen vor Ort wird gesorgt.            Wir erbitten einen Kostenbeitrag von 10,- € pro Person.

Dozenten sind Wolfhard Lippke und P. Nikolaus Nonn OSB.

Anmeldung wird erbeten bis zum 1. Juli an:

Dorothea.schlegel@bistum-hildesheim.net

____________________________________________________________________________

TERMINE IN ST. ANSGAR

Seniorentreffen:  6. Dezember um 15.00 Uhr

                              Beginn ist mit einem Gottesdienst.

 


_________________________________________________________________________


 Missio dankt St. Ansgar-Gemeinde für gesammelte Althandys
In dem Anschreiben, dem auch eine Urkunde beigefügt ist, heißt es u.a.
"...Seit Beginn unserer Handy-Recyclingaktion erhalten wir durch-schnittlich etwa 100 Althandys pro Tag! Viele Handys erreichen uns im Einzelversand, der weitaus größere Teil der mittlerweile über 145.000 Altgeräte aber kommt in Kisten und Kartons von Menschen wie Ihnen, die eine der vielen hundert Annahmestellen eingerichtet haben.
Dafür möchte ich Ihnen heute herzlich danken und Ihr Engagement mit der beiliegenden Urkunde würdigen. Ich freue mich, wenn Sie diese Ehrung in Ihrer Gemeinde aufhängen und unseren Dank damit auch an die vielen Menschen weitergeben, die mit ihrer Spende geholfen haben. Auch in Diesem Jahr möchten wir unsere Aktion fortführen und mit der 'Woche der Goldhandys' vom 7.-15.11.2020 einen weiteren Schwerpunkt setzen....
Ihr Pfarrer Dirk Bingener, Präsident"

.
 

Mein altes Handy für Familien in Not

2018 zum Gemeindefest starteten wir mit MISSIO die Althandy-Sammelaktion. Inzwischen konnten schon 2 Umzugskartons mit alten Handys an MISSIO geschickt werden.

Prälat Dr. Klaus Krämer schreibt uns daraufhin u. a.:

…Danke dafür, dass Sie mit uns gemeinsam ein Zeichen setzen gegen den Missbrauch an Mensch und Natur. „Wenn wir uns nicht nur digital vernetzen, sondern alle Hand in Hand gehen“ – so der Papst am Inter-nationalen Tag der Erde 2016 – „werden wir dieses Wunder sehen: das Wunder einer Wüste, die zum Wald wird….“. Danke dafür, dass Sie ein Stück des Weges in unserer Aktion mit uns gemeinsam gehen.

Die Sammelaktion geht weiter.

Althandys können in allen drei Pfarrbüros abgegeben werden.